Montag, 16. Mai 2011

[Ich freue mich auf ...] Zweilicht von Nina Blazon

Das ich die Autorin Nina Blazon und ihre Bücher sehr mag, ist wohl nach meiner Spotlight Woche zu ihr, kein Geheimnis. Umso mehr freut es mich, dass es im August ein neues Buch von ihr geben wird, das bei Cbt erscheinen wird:

Zweilicht.
Interssanter Titel, unter dem ich mir allerdings auf Anhieb nur schwerlich etwas vorstellen konnte. Aber wozu gibt es Inhaltsangaben?

# Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
# Verlag: cbt (29. August 2011)
# Sprache: Deutsch
# ISBN-13: 978-3570161173

"Erst stiehlt sie sein Herz, dann seine Welt ...
Der 17-jährige Jay ist in der Stadt seiner Träume angelangt – ein Jahr wird er als Austauschschüler in New York, der Heimat seines verstorbenen Vaters, verbringen. Gleich zu Beginn verliebt er sich in die geheimnisvolle Madison mit den Indianeraugen. Doch was er keinem zu erzählen wagt: Hin und wieder taucht ein anderes Mädchen auf, das außer ihm niemand zu sehen scheint. Sie nennt sich Ivy und er kann nicht aufhören, an sie zu denken. Bis sie ihn schließlich in eine verwunschene Welt entführt, die seit Jahrhunderten kein lebender Mensch betreten hat. Als auch im New York der Gegenwart die Geister und Dämonen erwachen, beginnt für Jay ein Kampf auf Leben und Tod. Der Dämon mit dem Herzen aus Eis ist ihm auf der Spur und giert nach menschlichen Seelen. Und Jay muss sich entscheiden – zwischen zwei Mädchen, zwei Leben, zwei Wirklichkeiten …"

Ich freue mich wahnsinnig auf dieses Buch, weil es sich wieder einmal interessant anhört und da ich mittlerweile weiß, wie gut Nina Blazon schreibt! Das Cover finde ich eigentlich auch recht schön, obwohl es langsam aber sicher doch ein wenig Überhang nimmt mit den "Mädchengesicht"-Covern gibt. Außerdem erinnert es mit den Blättern ganz entfernt an die Tribute von Panem. Dennoch bin ich mir beim Inhalt sicher, dass er durchweg überzeugen wird und leider ist es momentan Trend, einfach ein Mädchengesicht auf das Cover zu packen ...

Eine Leseprobe könnt ihr übrigens hier finden. Ich werde später auch schon einmal reinlesen, um zu schauen, wie Nina Blazon die Idee umgesetzt hat.

3 Kommentare:

Damaris hat gesagt…

Das Buch ist letzte Woche auch auf meinem Wunschzettel gelandet. Nina Blazon ist super! Würde sooo gerne am Donnerstag zu ihrer Ascheherz Lesung nach Münschen ;-)
LG,
Damaris

Izzy hat gesagt…

Wenn es noch irgendwie möglich ist, geh zu der Lesung! Ich kann ihre Lesungen nämlich nur uneingeschränkt empfehlen. Nina Blazon liest sehr gut und ist auch richtig sympathisch, was Fragen und Sonstiges anbelangt. Sie war sogar so nett, meine Spotlight-Woche, die ich zu ihr gemacht habe, auf ihrer Homepage zu verlinken und hat auch einen echt netten Text geschrieben.

Die Frau ist wirklich toll, kann ich nicht anders sagen.^^

Karo hat gesagt…

Ich liebe Blazons Bücher auch und kann ihr neues kaum erwarten. Und ich muss sagen, dass ich das Cover wirklich sehr mag, weil es zwar schon ein Mädchengesicht hat, aber durch die ungewöhnlichen Augen und die Blätter, die fast wie ihre Haare aussehen, ist es schon wieder sehr ausgefallen und wirklich wunderschön. Eigentlich mochte ich bis jetzt alle Cover von ihr, außer Ascheherz, das hat mich zu sehr an "Das Schweigen der Lämmer" erinnert ^^, auch wenn es natürlich zum Inhalt passte. LG!

Kommentar veröffentlichen