Sonntag, 6. Februar 2011

[In My Mailbox] #3

Diese Woche sind einige Bücher bei mir im Postfach gewesen. Über jedes einzelne habe ich mich sehr gefreut.

1. Als erstes erreicht hat mich Gormenghast - Der Junge Titus, von dem ich nur Gutes gehört habe und auf das ich mich schon sehr freue.

Klappentext:
Gormenghast - das mächtige, labyrinthische Schloß, der Stammsitz der Grafen Groan, gehört zwar keiner Zeit an und keinem bestimmten Ort, doch so, wie Mervyn Peake seine phantastische Geschichte erzählt, bleibt weiter nichts unbestimmt ...

Im Gegenteil: jede Szene wird grell ausgeleuchtet, wird geradezu furchterregend nahegerückt. Bewohnt wird das Schloß von erstaunlichen Figuren mit ausgesprochenen Mittelstandsallüren, die der Autor so dicht heranführt, daß man sie beinahe berühren könnte. Und den fetten Swelter zu berühren, die massige Lady Gertrude oder den spinnenhaften Mister Flay, das wäre in der Tat ein Schock.

Ein Fantasyroman voll schillernder Figuren und einem labyrinthischen Schauplatz, der skurriler nicht sein könnte. Mervyn Peakes zeitloses Meisterwerk ist das Vorbild für viele moderne Fantasyautoren.

»Gormenghast« ist von der Hand eines Zauberers geschrieben.

Gebundene Ausgabe: 616 Seiten, Verlag: Klett-Cotta, ISBN-13: 978-3608939217

Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars an


2. Ebenfalls angekommen ist mein lang ersehntes Exemplar von Delirium von Lauren Oliver. Und ich kann nur sagen, dass das Buch allein optisch schon einiges hermacht.

Klappentext:

Ninety-five days, and then I'll be safe. I wonder whether the procedure will hurt. I want to get it over with. It's hard to be patient. It's hard not to be afraid while I'm still uncured, though so far the deliria hasn't touched me yet. Still, I worry. They say that in the old days, love drove people to madness. The deadliest of all deadly things: It kills you both when you have it and when you don't.

Lauren Oliver astonished readers with her stunning debut, Before I Fall. In a starred review, Publishers Weekly called it "raw, emotional, and, at times, beautiful. An end as brave as it is heartbreaking." Her much-awaited second novel fulfills her promise as an exceptionally talented and versatile writer.

Die Ähnlichkeiten zu "Die Auswahl/ Matched" stechen schon hervor, weswegen ich erst einmal eines der Bücher lesen werde. Da ich Lauren Olivers Stil bereits kenne und sehr schätze, habe ich mich dazu entschieden, den Anfang mit Delirium zu machen.

Gebundene Ausgabe: 448 Seiten; Verlag: HarperCollins; ISBN-13: 978-0061726828 Sprache: Englisch


3.Und last but not least ein Buch, das leider (für mich, aber gut für eine/n von euch!) nicht lange bei mir bleiben wird ... "Himmel und Hölle" von Malorie Blackman.


In der nächsten Woche (14.2. -20.2.2011) wird es ein kleines Spezial zu den Büchern "Himmel und Hölle", "Asche und Glut" und "Schachmatt" von Malorie Blackman geben. Wer meinen Jahresrückblick 2010 gelesen hat, weiß, wie sehr mich diese drei Bücher begeistern konnten. Um vielleicht auch jemand anderen von Malorie Blackman zu überzeugen, werde ich im Zuge der Malorie Blackman-Woche ein Exemplar von "Himmel und Hölle" verlosen. Weiteres werde ich im Verlauf der Woche posten, da ich selbst erst ausklügeln muss, wie genau ich das Gewinnspiel durchführe.:)



Vielen lieben Dank für das Bereitstellen des Exemplars an


2 Kommentare:

bookish hat gesagt…

Hach ja, Gormenghast hab ich auch schon eine Weile bei mir liegen. Müsste ich dringend mal lesen :)
Dankeschön übrigens für den Versatile Blogger Award!!

Izzy hat gesagt…

Bitte, den hast du dir verdient!:)

Kommentar veröffentlichen